studium-bachelor-internationaler-tourismus-hannover

Internationaler Tourismus
staatlich anerkannt

Als großer Wachstumsmarkt bietet Ihnen Internationaler Tourismus die Chance, eine grundständige Ausbildung in Hannover mit einem weiterführenden Studium zum Bachelor zu verknüpfen. Ziel dieser Ausbildung ist es, eine qualifizierte Tätigkeit in der in- und ausländischen Tourismuswirtschaft zu übernehmen – von der Organisation klassischer Pauschalurlaube bis zu völlig neuen Formen der Urlaubs- und Freizeitgestaltung.

Während Ihrer Ausbildung liegt der Fokus auf praxisrelevanten Inhalten, welche die Basis für späteren Erfolg in der Tourismuswirtschaft legen. Bei einer erfolgreichen Absolvierung des Studiengangs stehen Ihnen zahlreiche Türen offen: Sie arbeiten bei Fluggesellschaften, in kleinen und großen Reisebüros, übernehmen Managementtätigkeiten in Hotels sowie in Kur- und Badebetrieben und arbeiten bei Tourismusvereinigungen. Auch Anbieter von Kreuzfahrten sowie Reiseveranstalter im Allgemeinen und das Destinationsmarketing werden Ihre beruflichen Felder.

Sie werden im Anschluss an das Studium in allen touristischen Fachbereichen tätig sein können. Die unterschiedlichsten Aufgaben werden Sie problemorientiert angehen und damit im In- und Ausland Erfolge feiern. Nach einem Bachelor- und Master-Studiengang können Sie auch eine akademische Karriere fortsetzen.


Eingangsvoraussetzungen

Berechtigt für den Studiengang Internationaler Tourismus sind Sie, wenn Sie entweder das Abitur oder die Fachhochschulreife besitzen. Grundsätzlich wichtig ist außerdem ein ausgeprägtes Interesse an Fremdsprachen.

Beginn und Dauer

Dauer
Die Dauer des Studiums erstreckt sich über 3 Jahre direkt in Hannover. Gegebenenfalls folgt anschließend ein Anschlussstudium mit einer Länge von 1 Jahr an einer unserer Partnerhochschulen.

Beginn
Der Studiengang Internationaler Tourismus beginnt jedes Jahr im September.

Organisationsform
Das Studium wird in Vollzeit absolviert.

Unterrichtszeiten
Von montags bis freitags findet das Studium von 8:00 Uhr bis 14:15 Uhr statt. Lehrveranstaltungen am Nachmittag finden zeitweise statt.

Abschluss

Nach 2 Jahren legen Sie Ihre Staatliche Abschlussprüfung I ab. Sie tragen bei Erfolg den Titel Staatl. gepr. Kaufm. Assistent/-in, Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz. Die Staatliche Abschlussprüfung II nach 3 Jahren endet mit dem Titel Gepr. Betriebswirt/-in für Internationalen Tourismus.

Zusatzqualifikationen
Sie können zusätzlich zum Regelstudium das Higher European Diploma in International Tourism (HEDTOUR) erhalten. Für diese Prüfung sind Sie berechtigt, falls Sie das Praktikum im Ausland absolvieren und Ihre Projektarbeit in englischer Sprache präsentieren. Die Businet, eine Vereinigung europäischer Hochschulen und Akademien, verleiht dieses Zertifikat.

Euro-Mobilitätspass
Sollten Sie Ihr Praktikum im europäischen Ausland absolvieren, erhalten Sie von der Dr. Buhmann Schule & Akademie einen europass Mobilität. Dieser gehört zu den Transparenzinstrumenten der Europäischen Kommission und beinhaltet weiterhin den europass Lebenslauf und europass Sprachenpass. Beide letztere Pässe sind kostenfrei unter www.europass-info.de uneingeschränkt erhältlich.

Bachelor of Arts (with Honours)
Der BA (Hons) ist ein englischer Hochschulabschluss, der mit dem deutschen Bachelor gleichwertig ist. Der Abschluss ist international anerkannt und öffnet Ihnen daher auf der ganzen Welt Türen. Möchten Sie ein nachfolgendes Master-Studium absolvieren, ist der Bachelor-Abschluss zwingend vorgeschrieben.

Fachgebiete

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
Diese Fachrichtung dient der beruflichen Orientierung und der Vermittlung von Kompetenzen in den Bereichen Beschaffungs- und Absatzprozesse im In- und Ausland. Weiterhin vermittelt Ihnen dieser Ausbildungsweg zum Bachelor Kenntnisse im Bereich der Softwaregestützten Buchführung sowie im Personalmanagement.

Internationaler Tourismus
Sie gewinnen Kompetenzen in den Bereichen Leisure und Business Travel Management. Zusätzlich bilden wir Sie aus in den Fachrichtungen Touristischer Vertrieb 3.0 sowie Internationales Destinationsmanagement. Auch eine effiziente Bürokommunikation sowie der Umgang mit kaufmännischer Standardsoftware für betriebswirtschaftliche und bürotechnische Anwendungen werden hier geschult. Weiterhin zählen zu diesem Fachgebiet Event- und Projektmanagement sowie Internationales Veranstaltermanagement. Reiserecht und Public Relations sowie der Wissenstransfer im Bereich Hospitality Management runden den Internationalen Tourismus ab.

Englisch
Wesentliche Kompetenzen in diesem Bereich stellen die Verständnis von englischen Fachtexten sowie die Erstellung dieser Dokumente (wie etwa Geschäftsbriefe) dar. Weiterhin lernen Sie, Gespräche zu führen sowie Verhandlungen und Präsentationen zu leiten. Vermittlungsarbeit zwischen Personen, die kein fließendes Englisch sprechen, steht ebenfalls im Mittelpunkt.

2. und 3. Fremdsprache
Als 2. Fremdsprache sind Französisch oder Spanisch möglich. Sie festigen Ihre Sprachkenntnisse und lernen die kaufmännische Fachsprache. Als 3. Fremdsprache stehen, sofern von den Studierenden nachgefragt, Italienisch oder Chinesisch zur Auswahl.

Wissenschaftliches Arbeiten und Projektarbeit
Ein spezielles Seminar führt Sie in die Anforderungen der wissenschaftlichen Arbeit ein. Eine Projektarbeit, die diesen Standards genügen muss, ist fester Bestandteil des Seminars.

Berufsübergreifende Fächer
Politik sowie Deutsch/Kommunikation unterstützen Sie auch außerhalb Ihres Kernberufs.

Kosten

Dieser Bachelor in Hannover kostet in den ersten sechs Semestern 295,00 Euro monatlich über einen Gesamtzeitraum von 36 Monaten.

Sie können die Kosten nicht aufbringen? Liegt das Familieneinkommen unterhalb eines bestimmten Niveaus, helfen wir Ihnen mit einem Förderprogramm! Mehr Informationen gibt es hier

Erläuterungen

Der gesamte Bildungsgang besteht aus drei Abschnitten: Die ersten 4 Semester finden in Hannover statt. Anschließend tragen Sie den Titel Staatlich gepr. Kaufmännischen Assistent, Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz. Ein vierwöchiges Betriebspraktikum ist fester Bestandteil nach Ablauf des 2. Semesters.

Anschließend festigen Sie in zwei weiteren Semestern Ihre bisherigen Erfahrungen. Dazu dient ein halbjähriges Praktikum, das Sie nach Möglichkeit im Ausland absolvieren. Anschließend folgt die Rückkehr nach Hannover für das letzte Semester und Ihre Fachausbildung zum Geprüften Betriebswirt. Sie bekommen durch das Praktikum die Möglichkeit, Ihren Praxisaufenthalt eigenständig zu organisieren und die Übernahme von verantwortungsvollen Aufgaben anzugehen. Daraus entwickeln sich Handlungskompetenzen und die Fähigkeit, Ihre eigenen Stärken im Rahmen des Weges zum Bachelor in Hannover besser zu erkennen.

Dr. Buhmann Eule